DgM 077

Der gute Menschenkenner
nach Carl Huters Psycho-Physiognomik
© Juni 1939, Nr. 77

DgM077 MK IDEALE LIEBE
IDEALE LIEBE
die trotz Sturm und Tod alles Leid überwindet
und durch irdische Gewalten nicht zu lösen ist

DgM077 MK TITEL A
DIE GESETZTE DER LIEBE
UND DES LEBENS
im großen Weltenplan

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

DgM077 MK Gesetze Liebe
da die Natur alle Kräfte konzentrierte, um
Leben und Liebesglück hervorzubringen, ist
es so wichtig, die Liebes-, Lebens- und
Schöpferkraft zu pflegen und zu stärken,
um Gesundheit und Lebensglück zu fördern

DgM077 IDEALE LIEBE
PASSENDE
VERBINDUNGEN

nach Anlage, Neigung und Charakter

DgM077 MK VERBINDUNGEN

DgM077 MK BILD mT

Dieses herrliche Meisterwerk der Malerei zeigt die ideale Liebe und Treue, die den irdischen Tod nicht fürchtet: – selig und verklärt gleiten die beiden Gestalten bei schrecklichem Meeressturm von wracken Schiff sanft und wie erlöst in die Fluten.

DgM077 IDEALE LIEBE
Nur die Möwen, die sturmgepeitscht das Meer überfliegen, sind Zeugen dieser erhabenen Tragödie.
Mit ungeheurer Wucht und Schönheit hat der Künstler hier die ideale Liebe und ihr selbst den Tod besiegende Macht dargestellt. Von wunderbarer Schönheit sind beide Gestalten. Der Körper des Weibes, der sanft in die Fluten gleitet, ist voll erhabener Ruhe; – in völliger Selbstvergessenheit – bei schwerem Brecher am Bug des wrackgewordenen Schiffes – gleitet der von jugendlicher Kraft und Schönheit getragene Mann in inniger Umarmung mit herab in die Tiefe.

DgM071MK Harmonie Text2

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

DgM077 IDEALE LIEBE BILD
Beide Gestalten zeigen bei aller Kraft und Schönheit in Angesicht und Körperform die seelische Verfeinerung, womit der Künstler hat sagen wollen, daß beide in idealer und treuer Liebe einander gehören und daß diese Liebe gar nicht anders kann, als allen irdischen Gewalten zum Trotz schwerste Not und selbst den Tod zu überdauern.

DgM077 IDEALE LIEBE

HELIODA GOLD
Die beiden Liebenden stießen auf die größten Hindernisse ihrer Vereinigung; sie flüchteten sich auf das Meer, um einer anderes Land zu erreichen, wo sie ihrer Liebe getreu leben könnten; aber der Sturm überraschte sie – und wir sehen das tragische Ende.

DgM077 MK IDEALE LIEBE
Der Künstler hat damit sagen wollen, daß die große Liebe ein Gesetz in sich verkörpert, – daß man ihr keine Hindernisse in den Weg legen sollte, – daß sie selbst Sturm und Meeresgebraus und den Tod nicht fürchtet.
So ist die große und ideale Liebe, sie setzt sich über alle Hindernisse hinweg und dem sollte man Rechnung tragen.

DgM077 IDEALE LIEBE
Die beiden Menschen, die hier in den Tod gehen, sind wie von der Natur für einander geschaffen; folglich ist die reine Liebe etwas so Großes und Erhabenes, daß man sie als heilig bezeichnen kann. Wo diese Liebe sich findet, da sollten alle Hindernisse fallen und alle kleinlichen Bedenken, wie vom Sturm des Meeres, der die Wogen peitscht, – hinweggefegt werden.

DgM077 MK BILD oT
Was ist das nun für eine wunderbare Kraft im Menschen, die wir hier – meisterhaft von Künstler dargestellt – den Tod überwindend vor uns sehen, woher kommt sie – und was hat es für eine Bewandtnis mit derselben? –

DgM077 MK Gesetze Liebe
Diese Frage ist heute geklärt. Wir wissen zunächst, daß alles Leben aus Liebe entsteht, – daß der Mensch die göttliche Schöpferkraft, neues Leben aus sich zu erwecken, in sich trägt. Damit ist der Mensch geadelt, und die Liebe ist zweifellos schon aus diesem Grunde die höchste Energie, die wir im Weltall kennen.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

NAT MK Harmon
Es ist die Liebe, aus der alle Leben entsteht, – die Organe schafft von Fleisch und Blut, die den Körper baut und formt, die aus Augen, Angesicht und allen Lebensäußerungen spricht, die das Bewußtsein und Organe mit hohem Denken wachruft.

Hut DUERER A
Es ist die Liebe, die in sich alle Freude und alles glück des Lebens trägt. Heute wissen wir, daß die Liebe der höchste Ausdruck der uns belebenden Kraft ist, gleichbedeutend mit Lebens- und Seelenkraft. Wir wissen aber auch, daß sie die Eigengesetzlichkeit des Lebens hervorruft, die Individualität des Lebens, Gesetz in sich selbst ist.

DgM077 MK IDEALE LIEBE
Carl Huter hat durch seine Forschungen naturwissenschaftlich nachgewiesen, daß in dem anatomischen Strahlengebilde der lebenden Zelle – und aus den Zellen baut sich unser Körper auf – die Lebenskraft als eine sehr feine und milde Strahlkraft wieder, die in ihrer Steigerung ein steter Ausfluß von Liebe, Freude, Glück und Lebenslust ist.
Daher ist dieser geistig schöpferischen und formbauenden Energie die Krone anzuerkennen, sie ist das Größte, was wir kennen. Sie ist die Trägerin unseres Lebens, alles Glückes – und unseres ganzen Seins.

DgM077 IDEALE LIEBE BILD
Die lebende Zelle, welche arm an Zellzentrosomastrahlung ist, geht zugrunde, wenn sie sich teilt, sie ist dem Tode geweiht. Da aber wo die Zellzentrosomastrahlung genügende Kraft entfaltet, wächst die lebende Zelle und teilt sich unter Vorherrschaft dieser Energie.
Mögen noch andere Kräfte damit einhergehen, zum Leben, Stoff- und Formbau nötig sein, so sind sie doch gegenüber dieser Energie nur von untergeordneter Bedeutung. Das ist durch die von Huter gefundene Kraftrichtungs- und – entwicklungsordnung in der Natur nachgewiesen.
Jedes noch so große oder kleine Tier und jede Pflanze und Blume, die sich nach Sonnenschein sehnt, – ist aus der Zelle entstanden und besitzt diese Liebes-Lebensstrahlung.
HELIODA GOLD
Helioda [Hinzugefügt]
Es ist die göttliche Kraft in der Natur, – sie ist in uns, aber auch um uns, es ist die Impuls- und Antriebskraft zu allem Werden und Entwickeln in der Welt.

DgM077 MK Gesetze Liebe
Diese Kraft wurzelt in der von Huter nachgewiesenen, dritten primären Weltenergie, der allüberall vorhandenen Empfindungsenergie der Materie.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
Im jahrmilliardenlangen Zeitlauf der Entwicklung hat sich die Urenergie des Lebens mit der fortschreitenden Um- und Neubildung der Materie in derselben gesammelt und konzentriert, bis sie in kleinen oder großen, von der übrigen Natur sich abschließenden Gebilden in individueller, eigengesetzlicher Form zur obersten Leit- und Richtkraft wurde.

V MK KNOWING 0
Die Lebensenergie, die in Atomfeinheit an die Stoffe und Kräfte gebunden ist, bleibt daher an die in der Atom- und Ätherwelt geltenden Gesetze auch mit und nach dem Tode gebunden, was uns heute erst durch die Fortschritte der modernen Atomphysik, – da diese uns die unendliche Größe der Natur im Kleinen und Unsichtbaren erschlossen hat, – naturwissenschaftlich greifbar erscheint.

DgM077 MK BILD mT
Die konzentrierte Lebensenergie kann nach dem Gesetz von der Erhaltung der Kraft die einmal in unendlich langer Entwicklung angenommene Form und Richtung auch mit und nach dem Tode nicht ändern, sondern sich nur noch verfeinern und veredeln, sich vorwärts und aufwärts weiterentwickeln.
Diese neue Erkenntnis vom Leben ist wie ein ewiger neu erschlossenes Loblied auf die Natur in bezug auf unser eigenes körperliches und seelisches Sein. Nur in der Gewißheit der Fortdauer des seelischen Lebens nach dem irdischen Tode konnte der Künstler die beiden lebenden Gestalten in tiefster Verinnerlichung und Selbstvergessenheit inmitten tobenden Naturgewalten so schön und erhaben darstellen. Der in die Fluten gleitende weibliche Körper ist voller Liebe, merkt nichts von der Kühle des Wassers, die Seele scheint schon losgelöst vom Körper in der Welt der Unvergänglichkeit zu sein. Der Künstler hat die Wahrheit gefühlt, wenn auch die naturwissenschaftliche Begründung, die heute möglich ist, noch ausstand. Die Natur sang dem Künstler, der sich im Sturm und Meeresgebraus in Tod und Vernichtung aller irdischen Liebe hineindachte, – dennoch ein ewiges Lebenslied.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

DgM077 MK IDEALE LIEBE
Die große und ideale Liebe ist nicht nur um ihrer selbst willen, sondern auch in der Fortzeugung des Lebens das Grundelement, auf das wir alle Hoffnung bauen.
Wie aus den Atomen, Molekülen und Zellen unseres Körpers die Empfindungsenergie gesammelt und konzentriert als Lebens-Liebeskraft hervor wächst und anatomische Organe für das Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen bildet, Organe des Bewußtseins und Denklebens, so wurzelte in ihr auch der Geschlechtstrieb, der Wurzeltrieb alles Bildens und Entfaltens, der Grundtrieb aller Liebe und die Quelle alles seelischen und geistigen Erwachens.
Es ist der Trieb zum Leben, zum Schönen, zum Sittlichen und zum Idealen. Daher soll die neue Moral nicht aus den geschlechtlich Minderwertigen, sondern aus den liebes- und geschlechtsstarken Naturen erwachsen.
Ohne Liebe ist kein Heil, – und die Ehe ist ein Sakrament nicht in der äußeren Formalität allein, sondern ihr Inhalt selbst, die in sich geheiligte und natürliche Liebe.

HELIODA GOLD
Wir sehen ja an unserm Bilde, daß die ideale Liebe alles um sich her vergißt und im Tode noch Selbstvergessenheit findet.
An die Liebe heftet sich alles Sein, alle Schöpfung und alle Entwicklung. Daher ist auch der Trieb zu neuem Leben zu zügeln, zu bilden, zu heiligen, zu stärken und zu entfalten. Denn aus ihm fließt Lebens- und Liebesglück, alles Heil, alle Kraft und alle Freude.

DgM077 MK IDEALE LIEBE

DgM077 MK BILD oT
Daher ist es auch berechtigt, nach den Gesetzen der Liebe zu suchen, wie es hier in den vorangegangenen Arbeiten geschehen ist, damit leichter wie bisher von vornherein glückliche passende Verbindungen entstehen und ein großes und starkes Menschengeschlecht erblühen kann.

HU-HEL 07 LIEBE

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

KRETSCHMER XXX

Kretschmer Sheldon Red
Die nachstehende Tafel soll dem Leser eine Überblick darüber vermitteln, wie sich die Lebens- und Liebeskraft aus der Natur entwickelt und wie damit einhergehend der innere und äußere Formbau der Lebenswelt sich in den Grundzügen vollzieht.

DgM077 MK WELTLEHRE HU

WELT- UND LEBENSLEHRE
nach Carl Huter
Die nebenstehende Tafel will den Plan der Natur verdeutlichen, nach welchem die nebeneinander liegenden, mit- und ineinander wirkenden Stoffe und Kräfte die Welt, das Leben und alles war da ist, zur Entwicklung brachten.

DgM077 MK Gesetze Liebe
DgM077 MK Gotha Entwickl-Lehre

HU-HEL 07 LIEBE

Ein lebenserfahrener Freund der Psycho-Physiognomik, Dr. Rüffer in Gotha, hat in zweijähriger Arbeit nach dem Haupt- und Lebenswerk Huters und der darin niedergelegten Welt-Entwicklungslehre die Stoffe und Kräfte und ihre Wirkungsweise übersichtlich angeordnet dargestellt. Der Leser kann darnach einen schnellen und leichten Überblick über das von Huter gelehrte Weltbild erhalten, wozu noch einige Worte der Erklärung dienen mögen.

DgM077 MK WELTLEHRE HU

DgM077 MK Gotha Urkräfte Total
Dr. Heinrich Frieling veröffentlichte im „Neuen Wiener Tageblatt“ vom 23. Februar 1939 eine kleine Arbeit über die „Plan wirtschaft“ in der Biologie.

DgM077 MK EMPFINDENtiff
Dr. Frieling stellt die Frage, warum ein Molch, der ein Bein verloren hat, das Glied wieder neu bildet, – warum ein durchschnittener Strudelwurm ein neues Hinterende oder einen neuen Kopf bilden kann, – der oberste Zweig einer Fichte, welche die Krone verloren hat, sich nach oben wendet, um die Krone neu zu bilden.

DgM077 MK Gotha Kräfte

HU-HEL 07 LIEBE
Dr. Frieling nennt diese und ähnliche Vorgänge ein Wunder, das selbst durch die Wuchshormone und andere bekannte Vorgänge nicht zu erklären wäre; der tiefe Sinn der Vorgänge sei hierdurch nicht zu erfassen, er müsse völlig unbekannten Richtkräften zugeschrieben werden.

DgM077 MK Gotha LIEBE
Dr. Frieling meint, Friedrich Nietzsche habe das auch schon gewußt, denn das beweise sein Ausspruch: „Es ist wirklich mehr Vernunft in deinem Leibe als in deiner besten Weisheit.“
Dr. Frieling meint zum Schluß, daß wir verfolgen lernen könnten, wie der Plan der Natur sich gestalte, aber den Plan selbst könnten wir nie anders als aus den Gesetzen unserer eigenen Vernunft begreifen.

DgM077 MK Gesetze Liebe

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

DgM077 MK Gotha 1-12
Dieser modernen Denkungsart ist außerordentlich klar und vernünftig, und da Huter diesen Plan der Natur, wonach jede Formbildung, sowohl in der anorganischen, sogenannten toten, wie auch in der lebenden Welt erfolgt, nach den Gesetzen der menschlichen Vernunft durch eine geniale Denk- und Beobachtungsgabe bereits gefunden hat, so sei derselbe hier in der übersichtlichen Anordnung des Herrn Dr. Rüffer zur Kenntnisnahme und Nachprüfung dargelegt.

HU-HEL 07 LIEBE

DgM077 MK Gotha 1-6
Die zugrunde liegende Arbeit Carl Huters vollzog sich in großen Zügen in folgender Weise.
1.Zuerst faßte Huter die gesicherten Endresultate aus allen bekannten Wissenschaften und des gesamten Weltwissens seiner Zeit zusammen, eine Riesenarbeit, die nur möglich war auf Grund eines außerordentlich guten Gedächtnisses und einer entsprechenden Denk- und Gehirnveranlagung.

DgM077 MK Gotha 7-12
2. Huter stieß auf die wertvollste Spezialarbeit, aber auch überall auf Stückwerk, da der einheitliche, alles umfassende und umspannende Zusammenhang fehlte.
3. Huter stieß aber auch auf große Mängel und Halbheiten. Z.B. hatte Ernst Häckel die Entwicklungslehre auf Grund des Dogmas von Stoff und Kraft volkstümlich gemacht. Huter besuchte Häckel am Himmelfahrtstag 1906 in Jena und machte ihn mit seinem neuen Welt- und Lebensbild bekannt. Huter wies darauf hin, daß Stoff und Kraft aus sich selbst nicht zum Antrieb und zur Bewegung kommen könnten, daß eine Impuls-Empfindungsenergie, der dritten primären Weltenergie, gefunden habe.

DgM077 KRÄFTE GOTHA
Huter erklärte ferner, daß eine Seele, die Häckel als vorhanden annehme, nicht ohne Stoff und Kraft denkbar sei, – daß ferner die Entwicklungslehre der Tier- und Pflanzenwelt und des Menschen am entscheidenden Wendepunkt stehend sei, – daß er daher die Entwicklungslehre erweitert und eine Entwicklungslehre von Stoff und Kraft geschaffen habe.
Häckel hat ein Jahr nach Huters Tod in seinen alten Tagen noch verkündet, daß er das Empfinden als primäre Energie, die Dreieinigkeit der Substanz als eine nue monistische Erkenntnis angenommen habe.
KAMPF HU KU
Kampf um Macht – bzw. Machtwechsel auf der Erde
Wer sich über diese Unterredung Huters mit Häckel orientieren will, dem sei die Schrift: „Huter-Häckel, der Kampf zwischen zwei neuen Weltanschauungen“ empfohlen; dieselbe ist noch in einigen wenigen Exemplaren vorhanden [Stand 1939]; – ebenso sei auf die 1917 erschienene Schrift Häckels „Kristallseelen“ verwiesen.
4. Die unter Punkt 1 angeführte Arbeit Huters war leicht gegenüber der Arbeit, die Huter im weiteren noch zu leisten übrig blieb.

DgM077 MK WELTLEHRE HU

DgM077 KRÄFTE A

DgM077 KRÄFTE B
Huter war gezwungen, gänzlich neue Forschungswege zu beschreiten, da der übliche Forschungsweg vollkommen versagte, ihm, dem einfachen Privatmann, aber nicht die der Schulwissenschaft zugänglichen Mittel und Methoden zur Verfügung standen, um sein Ziel, die restlose Erklärung des architektonischen Planes der Natur zu erreichen.

HU-HEL 07 LIEBE

Hut FARBSCHEMA
Hut ATLAS NAT
Der Plan der Natur, von Carl Huter gefunden. Atlas der Naturellehre.
5. Einmal auf der richtigen Spur machte Huter eine Entdeckung nach der andern. Er fand zunächst die Kräfte, welche die anorganische und organische Form bauen, darnach lernte er dieselben streng voneinander unterscheiden und trennen. Dann begründete Huter die Stoff- und Kraftbildungs- und die Kraftentwicklungsordnung.

HELIODA GOLD

DgM077 MK Gotha Hel 9tiff
Als das geschehen war, wies er die Kraftrichtungs- und –entwicklungsordnung in jeder Formbildung und als den maßgeblichen Faktor der Zellteilung nach, als in jedem Atom und Molekül vorhanden und darüber hinaus in dem Urstoff, dem Weltenäther, aus dem sich alles, was da ist, entwickelt hat.

DgM077 MK Gotha Hel 10
In überraschender Weise haben die enormen Fortschritte der modernen Atomphysik die diesbezüglichen Lehren Huters bestätigt. Es ist daher auch für weiterhin zu erwarten, daß die fortschreitende Atomphysik, wie auch die Biologie, sobald diese zu einem gewissen Abschluß gekommen sind, um nicht stehen zu bleiben, sondern weiter fortschreiten zu können, eine andere Richtung werden anzunehmen gezwungen sein.

DgM077 MK WELTLEHRE HU

DgM077 MK Gotha HELIODA
Diese kann nur im Suchen nach der Impulskraft der Materie gefunden werden. Ist dieser Weg einmal eingeschlagen, – und wir stehen an diesem Wendepunkt, – dann wird man den Geist in der Materie finden, die primäre Empfindungsenergie, die mit der fortschreitenden Um- und Neubildung der Materie zur obersten Leit- und Richtkraft wird, womit dann auch restlos die Frage nach dem Plan der Natur, die Dr. Frieling stellt, beantwortet werden kann, – warum, wie und weshalb der durchschnittliche Strudelwurm den Kopf oder das Hinterende neu bilde, – der Molch das verlorene Bein neu bilde, der oberste Zweig der Fichte, welche die Krone verloren hat, eine neue zu bilden versuche usw.
HU-HEL 07 LIEBE

Hut BAUPLAN
Der Plan der Natur – von Carl Huter gefunden
Um den Plan der Natur zu finden, war die im einheitlichen Fluß befindliche Erklärung des gesamten Weltwerdens und der Lebensentwicklung nötig.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie

DgM077 MK Gesetze Liebe

DgM077 EmpfindImpuls
Nachdem Huter durch die Entdeckung des Empfindungsvermögens der Materie die Brücke geschlagen hatte zwischen der anorganischen, scheinbar toten und der organischen Welt, war das Lebensrätsel gelöst, die Verbindung zwischen einer natürlichen Weltreligion, Kunst und Wissenschaft vollzogen.
MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
[Hinzugefügt]
Von den Ätherkleinstteilchen und den Atomen, Elektronen, Jonen und Molekülen anfangend und zur anorganischen Materie mit ihren Strahlungen fortschreitend bis zur belebten Materie der Pflanzen, Tier- und Menschenwelt laufen alle Forschungen Huters im Menschen zusammen, da der Mensch, wenigstens für uns Erdenbewohner im Mittelpunkt alles Geschehens steht.

HU-HEL 07 LIEBE
KRETSCHMER XXX
CARL HUTER = ORIGINAL – KRETSCHMER = PLAGIAT [Hinzugefügt]
Daraus ging in Verbindung mit weiteren Forschungen Huters die Begründung der Psycho-Physiognomik [Physiognomische Psychologie] hervor, in deren Mittelpunkt die – wenn auch unter anderer Benennung weltbekannt gewordene – Naturell- oder Konstitutionslehre Carl Huters steht.
V MK KNOWING 0
[Hinzugefügt]
Das ist in großen Zügen der Sinn und Inhalt der nebenstehenden Tafel.
DgM077 MK WELTLEHRE HU
Es ist der Grundplan eines im Fluß befindlichen einheitlichen Weltbildes, welches den denkbar schärfsten und prüfendsten Verstand und das tiefste Gefühlsleben befriedigen wird.

HU-HEL 07 LIEBE
Hut BAUPLAN
Der Bauplan der Natur [Hinzugefügt]
Weil die Einheit von Körper, Geist und Seele auch die Einheit der Körper-, Geist-, Seelen- und Lebensstoffe und –kräfte voraussetzt, sind in dem dargelegten Sinne auch die ersten und letzten Fragen des Daseins zu beantworten, sofern man diese Antwort einfach und natürlich, ohne art- und wesensfremde Dogmen zu erhalten wünscht.

V MK FINAL BATTLE
KAMPF MK HU KUPFER
DER KAMPF UM DIE MACHT [Hinzugefügt]

[Comment by Medical-Manager Wolfgang Timm: Heute im Jahr 2009 VERSCHÄRFT SICH DIESER KAMPF UM DAS KORREKTE WELT- UND MENSCHENBILD FINAL. AUF DER EINEN SEITE: Gerade wurde am 25. Oktober 2009 vom heutigen farbigen U.S.-Präsidenten Barack Obama, im Prinzip das KRIEGS-RECHT listig mit der „BAD MEDICINE“, ALSO SCHLECHTEN MEDIZIN DER NOCH FREIWILLIGEN SATANISTEN-SCHWEINE-GRIPPE-IMPFUNGEN GEGEN EINE REAL ÜBERHAUPT NICHT VORHANDENE KRANKHEITS-BEDROHUNG FREI GESCHALTET.

DEFEAT MK OBAMA HALO NAZI

WashPyr MK 01
Entsprechende „New-World-Order“-Terminolgie ist zur Verdeutlichung korrekt so zu formulieren: Der schwarze (farbige) Mann im Schwarzen Haus (Weißes Haus, in „Free-Mason“ Stil ist alles begrifflich verwirrend verdreht, also hier weiß = schwarz) im koordinierten Weltlichen „Trinity“-MACHT-Verbund, City of Vatikan, City of London und Washington District of Columbia, also die FUNDAMENTALEN DREI WELTLICHEN DOGMEN-ZENTREN VON STOFF UND KRAFT MIT DEM WELTLICHEN VERSUCH DER TOTALAUSSCHALTUNG DER DRITTEN WELTENERGIE „EMPFINDUNGS-VERMÖGEN DER MATERIE“ ZUR 1. TOTALITÄREN GLAUBENS- /GEDANKENKONTROLLE DURCH PAPSTTUM IN ROM („ROMA“ = REVERSE AMOR = LIEBE, ALSO ANTI-HELIODA UND ANTI-LIEBE), FINANZ- /GELD-MACHT-KONTROLLE DURCH BANKSTER IN LONDON (VOR EINEM JAHR WURDEN ALLE WELTLICHEN REGIERUNGEN TOTAL ERPRESST, DIE GESAMTE MATERIELLE VOLKS-WERTSCHÖPFUNG INKLUSIVE MITTELSTAND VON UNTEN NACH OBEN AN DIESEN DAHINTER STEHENDEN 13 FAMILIEN-CLANS TOTAL ABZUTRETEN) UND DER WELTWEITEN TÖTUNGS-MASCHINERIE-KONTROLLE, DIE JEDEN MENSCHEN INDIVIDUELL DURCH HEUTIGE TECHNOLOGIE PER KNOPFDRUCK SOFORT PUNKTGENAU GLOBAL TÖTEN KANN, IN WASHINGTON DC. = TOTALE EXEKUTIV-WELT-TÖTUNGS-MACHT.

VATICANO MK DOKU

LONDON MK DRACHEN CITY

ObamaJahn MK
DER OBERKOMMANDIERENDE DIESER TOTALEN EXECUTIV-GLOBALEN-TÖTUNGS-MACHT, (also totale LEBENSNEGIERUNG) ALSO POTENTIELL JEDEN MENSCHEN AUF UNSEREM HEIMATPLANETEN ERDE ZU TÖTEN, IST SEIT JANUAR 2009 BARACK OBAMA (Vor langer Zeit von noch sehr mächtigen Dunkelkräften geplant).

LEADER MK 01 DgM-1
MIT DER VERGABE DES FRIEDENS-NOBELPREISES (wieder „Free-Mason“-Begriffsverwirrung entwirrt: FRIEDEN = KRIEG) WURDE NUN IN RÜCKBINDUNG ZUM GEFÄHRLICHSTEN TYPUS DES MENSCHEN, GENANNT „HA-TYP“, DIE TOTALE FREIGABE DES GEWALTSAMEN ZUR VERZWEIFELTEN ZEMENTIERUNG FOLGENDER ZENTRAL-DOGMEN, KRAFT UND STOFF OHNE EMPFINDUNG, POLITISCH VOLLZOGEN. IN NAZI-DEUTSCHLAND WAR DER GEFÄHRLICHSTE MENSCHEN-TYP, DER „HA-TYP“ = JOSEPH GOEBBELS (siehe Das Buch von 1941 auf http://www.chza.de Rubrik „LICHT“].

HU-HEL 07 LIEBE

DgM069 MK TITEL
ES WAR IN NAZI-DEUTSCHLAND NICHT PRIMÄR ADOLF HITLER, DER DEUTSCHLAND DEN UNTERGANG GARANTIERTE, SONDERN DIE KOMBINATION „HA-TYP“ JOSEPH GOEBBELS UND „DAS ZÜNGLEIN AN DER WAAGE“, DAS KRAFT-TAT-NATURELL ADOLF HITLER. VOR ca. 70 JAHREN WAR DAS ZERSTÖRERISCHE WELTLICHE MACHT-POTENTIAL NOCH GLOBAL BEGRENZT – HEUTE NICHT MEHR!

HINDENBURG MK TITEL DGM3
DAS HISTORISCHE RESULTAT IST BEKANNT: DER UNTERGANG DEUTSCHLANDS. DER TIEFERBLICKEND WEISS NUN, WARUM ES BIS HEUTE IN DEUTSCHLAND VERBOTEN IST, SICH GENAUER MIT DEN WAHREN HINTERGRÜNDEN DES SOZUSAGEN VOREXPERIMENTES IN RELATION ZUM HAUPT-EXPERIMENT HEUTE, JAHR 2009, ALSO WAHRHEITSGEMÄSS MIT DEM TOTALITÄREN NAZI-DEUTSCHLAND MIT SEINEM TOTALEN WAHN, HERREN-MENSCH UND UNTER-MENSCH IN NOTWENDIGER GESAMTSCHAU NÄHER ZU BESCHÄFTIGEN.

Obam Peace MK Krieg.

DEFEAT MK PEACE WAR HALO
Diese Feststellung des „Ha-Typs“ kostete Carl Huter sein Leben (starb ca. 30 Jahr vor seiner biologischen Möglichkeit schon mit 51 Jahren in Dresden). Dieser Ha-Typ – „Wolf im Schafpelz“ – ist für seine Mitmenschen so extrem gefährlich, dass selbst der Großmeister der Original-Menschenkenntnis, nämlich dessen Begründer Huter, im realen Kontakt bei sich Zuhause mit diesem mega-gefährlichen Menschentypus, um eben für die Nachwelt seinen enorm gefährlichen Charakter wissenschaftlich fundiert und praktisch handhabbar festzuhalten, seine gesamten Kräfte und seine Lebens-Leitstrahlkraft HELIODA sich total erschöpfte.

HITLER MK TITEL DGM2
Huter starb mild an Herzschwäche – opferte sich biologisch sozusagen für den Erhalt der Menschheit, die an solchem Ha-Typ und seinen Helfern zugrunde gehen könnte. Dieser wunderbare Mensch Carl Huter (1861-1912) hinterließ dafür der Nachwelt das Bedeutsamste, nämlich sein HAUPTWERK MENSCHENKENNTNIS (1904-06) UND SEINE ZAHLREICHEN ORIGINAL-WERKE (total ca. 12.000 Seiten) um gerade in Zeiten wie heute, Jahr 2009, seine notwendige Zuversicht zu bewahren, dass die seit 2000 geborenen hochtalentierten Indigio-Babies uns in Zukunft in eine sehr lange Phase des GOLDENEN ZEITALTERS tatsächlich transformieren werden, da schon von Geburt an bei diesen Erd- und Himmelswesen die abgeschalteten DNS-Stränge des Menschen eingeschaltet sind.

HU-HEL 07 LIEBE

HU MK Verdelung Nach

HU-HEL 07 LIEBE
SO IST NUN ZU VERSTEHEN, WELCHE PANIK IN DEN WELTLICHEN DOGMEN-KREISEN VOR DER UNUMKEHRBAREN INDIVIDUAL-LICHT-MACHT BEI DEN NICHT GUTEN MENSCHEN BESTEHT, NÄMLICH HELIODA, IM ZELL-ZENTROSOMA UNSERER 6 BILLIONEN LEBENDEN ZELLEN, UND IM VERBUND ALS ERWACHENDE MENSCHHEIT, DIE SICH ZUNEHMEND BEWUSST WIRD, WIR ALLE SIND SOZUSAGEN EIN GROSSER ORGANISMUS MENSCH = MENSCHHEIT – JA INDIVIDUUM = UNIVERSUM SIND ZWEI SEITEN DER GLEICHEN UNIVERSALKRAFT, NÄMLICH UNENDLICHE LIEBE!

HU-HEL 07 LIEBE
Tja – da nützen letztendlich die nun dummdreisten zum finalen Kampf zuschlagenden Dunkelkräfte, die den totalen Finanz-Wirtschaftszusammenbruch, möglicherweise im Jahr 2010, und das Anzetteln eines Dritten Weltkrieges im Nahen Osten mit Atomwaffen exekutieren könnten, überhaupt nichts mehr. Die LICHTKRÄFTE IM MENSCHEN UND IN DER MENSCHHEIT AUF DER ERDE SIND HEUTE SCHON FAST EBENBÜRTIG MIT DEN SEHR HOCHGRADIG VERNETZTEN DUNKELKRÄFTEN UND STEHEN UNMITTELBAR VOR IHREM DURCHBRUCH. NOCHMALS: ES HERRSCHT PANIK BEI DEN WELTLICHEN UND KIRCHLICHEN MÄCHTIGEN – WER SICH AUF DIE UNENDLICHE KRAFT DER LIEBE KONZENTRIERT, HAT DIE „POWER“ SICH UNBEIRRT MIT SEINER HÖHEREN NATUR ZU KOPPELN UND DURCH SELBSTBILDUNG SICH SELBST ZU VEREDELN, ZU ERHÖHEN UND GEGEN DUNKLE BEGIERDEN UND MENSCHLICHE ABGRÜNDE IMMUN ZU HALTEN. UNSER TOD IST LETZTENDLICH AUCH EH NUR EIN ÜBERGANG IN EINE ANDERE WELT.

HU-HEL 07 LIEBE
DAS BÖSE VERZERRT SICH SELBST (KANN SOGAR DIE INDIVIDUALITÄT IM EXTREMFALL AUFLÖSEN – DAS AUFRICHTIG GUTE BLEIBT, SOMIT AUCH DIE EIGENE INDIVIDUALITÄT ÜBER SEINEN BIOLOGISCHEN TOD HINAUS FÜR IMMER UND ALLE EWIGKEIT ERHALTEN.]
NAT IDEAL VERBR MK 2
Ideales Naturell und Verbrecher-Naturell

Eine gute Harmonie zeigen die Bilder 89 und 90. Beide Menschen sind im gewissen Sinne Vollnaturen.
DgM077 MK 90, 89
Bild 89 und Bild 90
Die Dame liegt in Bewegung-Ernährung mit Harmonie und der Mann in Empfindung mit Harmonie. Siehe Fig. 91.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
DgM077 Fig91 Gold
Fig. 91.
Die beiden Eheleute liegen sich nach dem Harmonieschema, Figur 91, gegenüber. Es sind Gegensätze in der Veranlagung, die aber gut miteinander harmonieren, wie Ton 1 und 5.
DgM077 Bi89 mT
Bild 89
Die Dame hat volle kräftige Körperformen, auch das starke Kinn und den kräftigen Gesichtsbau. Die Richtung zur Harmonie liegt vornehmlich in dem frischen lebhaften und offenen Gewebe, sowie in einer guten Ausgeglichenheit der Formen, der energischen Kopfhaltung und dem dabei doch guten Gesichtsausdruck. (Die Bilder sind nach Farbenaufnahmen und bei voller Sonnenbeleuchtung gemacht. Daher kann sich das Auge nicht natürlich ungezwungen und voll öffnen.)
DgM077 Bi90
Bild 90
Auch der Mann hat die frischen, im Prinzip vollen Formen, es ist eine durchaus gereifte männliche Erscheinung, die durch den vollen Bart und das Haupthaar imposant uns – wie auch die Dame, – individuell original wirkt. Im Gewebe und in der Haut liegt bei dem Herrn eine besondere Feinheit, ebenso in dem hohen, plastisch sehr fein abgewölbten Stirn-, Oberhaupt- und Schädelbau.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
DgM077 Bi90, 89 Gold
Bild 90 und Bild 89
Beide Menschen sind hochintelligent und gewissermaßen Lebenskünstler, die trotz mancherlei Ungemach den frohen und heiteren Lebenssinn sich bewahrt haben. Das zeigt der frische, aufmerksame, geweckte, gereifte und doch im Prinzip lebensfrohe Ausdruck.
Der Mann ist in seinem Beruf außerordentlich schöpferisch, beweglich, und neuzeitlich eingestellt; beide zeigen ein starkes Innen- und ebenso starkes Außenleben. Die Welt und das Leben wird durchaus nicht allein von der ernsten, sondern auch von der frohen Seite aufgefaßt, wobei die Dame in ihrer großen Festigkeit und mit praktischem Lebenssinn geschäftlich die Maßnahmen des Mannes tatkräftig unterstützt.

DgM077 Bi90 mT
Beide sind in ihrer Art Mustermenschen an Treue, Redlichkeit und Strebsamkeit. Beide Menschen ergänzen sich, sie sind nicht nur der praktischen, sondern ebenso der idealen Seite des Lebens zugewandt, von großer Gastfreundlichkeit und Großzügigkeit.
Es sind nach der Naturellharmonielehre sich ergänzende, wenn auch im Prinzip grundverschiedene Naturen, – und man hat auch bei der Betrachtung der beiden Bilder den Eindruck, daß beide Menschen sich ergänzen in einer glücklichen Lebensübereinstimmung.
Man sieht, daß mit dem Zusammenhang der Naturelle zu harmonischer Ergänzung eine Grundbasis gefunden ist, die sich in der glücklichsten Weise, wie es hier der Fall ist, real und ideal, segensreich für die Umgebung und Mitmenschen auszuwirken vermag.

In Bild 92 und 93 sehen wir zwei Brüder, die gut miteinander harmonieren, die sich ergänzen und gut im Leben auskommen. (Wir wissen aus diesen Darlegungen und dem praktischen Leben, daß selbst Geschwister oftmals nicht gut miteinander leben, wenn die Naturellanlage nicht zueinander paßt, – hier aber ist sie passend und ergänzt sich.)

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
DgM077 MK 92,93
Bild 92 und Bild 93
Der Herr, Bild 92, hat einen stärkeren Knochenbau, starken Unterkiefer, kräftige Schultern usw., es ist teils eine Soldatennatur, und die Grundanlage die der Bewegung.
DgM077 Bi92 mT
Bild 92
Der Herr, Bild 93, ist zarter im Knochenbau bei einem sehr stark betonten Nervensystem und hohem Kopfbau.
DgM077 Bi93 mT
Bild 93
Beide liegen nach dem Harmonieschema, Fig. 94, wie Ton 1 und 3 zueinander, das ist die Richtung zur Harmonie, was man auch ohne Schwierigkeit aus den guten Formproportionen ersehen kann.

MATRIX MK 5 HELIODA Kopie
DgM077 Fig94 GOLD
Fig. 94
Beide Brüder – siehe die ausgeprägte Nasenform – sind charakterfest und – wie der helle Ausdruck in Augen und Gesicht verrät, – auch hochbegabt.
DgM077 Bi92, 93
Bild 92 und Bild 93
Was aber beide Brüder glücklich vereint, das ist nicht nur der praktische Lebenssinn, sondern das ist ganz besonders die Richtung zum Idealen, die sich in dem vorzüglichen Stirn- und Oberhauptbau ausprägt, das Interesse für Naturwissenschaften und der opfermutige Einsatz für Wahrheit und aufstrebende Kulturarbeit.
WAHRHEIT MK GOLD
Carl Huter: Der Wahrheit und der Schönheit das ganze Sein [Hinzugefügt]

Wer handelt, will betrügen – sagt der Volksmund, – und das trifft bezüglich dieser vorzüglichen mimischen Darstellung des „jüdischen Händlers bestimmt zu.
DgM077 JUDE GOLD
Der jüdische Händler [Mimische Darstellung]
Die Haltung und der Ausdruck der Augen, Gesicht und Bewegung sind sprechend.
Schon die Art, wie der Körper geduckt, der Kopf geneigt und das Gesicht teilweise versteckt ist, das Auge sich lauernd, boshaft und hämisch von unten hervor schiebt, wie der Hut in die Stirn gezogen ist und die Augen beschattet, um die Gedanken nicht zu verraten, zeigt deutlich die vorliegende betrügerische Absicht.
Bei aller Verstellung verrät aber der habgierige böse Mund, der ähnlich wie bei einem Raubtier die Zähne zeigt, die Wahrheit. Betrachtet man dazu den nadelspitzen Schnurrbart, die Stoppeln des Bartes und den schmutzigen und dumpfen Gewebsausdruck, so wird das Bild eindeutig. Es fehlt hier die Lauterkeit, Sauberkeit und Ehrlichkeit. Sprechend ist auch die scheinbar harmlose Bewegung der Hände. Die eine Hand scheint anzulocken und schon den Gewinn zu zählen, wobei die andere Hand wie zum Empfang des Geldes offen gehalten ist.
Wir brauchen, wie Huter sagt, nicht diesen jüdischen Schachergeist in unserem Lande und setzen an dessen Stelle die Sauberkeit, Gewissenhaftigkeit und Ehrlichkeit.

AUSSPRÜCHE BEDEUTENDER PERSÖNLICHKEITEN
Endlich sei noch darauf hingewiesen, daß der so weit verbreitete Standpunkt, die Erforschung des Lebens sei nichts als ein chemisch-physikalisches Problem, alles in der Welt sei Physik und Chemie, gewöhnlich mit einer großen Überschätzung des chemisch-physikalischen Wesens verbunden ist. Prof. O. Hertwig: Das Problem der Lebenskraft

HERMANN MK TRUTH

Mein Standpunkt ergibt sich aus der Überlegung, daß der lebende Organismus nicht nur ein Komplex chemischer Stoffe und ein Träger physikalischer Kräfte ist, sondern daß er außerdem noch eine besondere Organisation, eine Struktur besitzt, vermöge deren er sich von der unorganischen Welt ganz wesentlich unterscheidet und vermöge deren er auch alles als belebt bezeichnet wird.
E. Mach: Das Problem der Lebenskraft

CHERUSKER HU MK STUDIE

EINE STUDIE ÜBER DAS ALTE CHERUSKERLAND.
Von Carl Huter.
In dieser Veröffentlichung aus dem Jahre 1898 legte Huter auf Grund einer Studien über die urdeutsche Staats- und Ständeverfassung der Cherusker die Notwendigkeit einer germanischen Religion dar.
Fortsetzung:
Hier haben wir schon den Neudeutschen bei seiner ersten Überschätzung des Fremden und Verleugnung seiner Eigenart ertappt, indem er säuft und prahlt, ein ausländisches Gebräu sei das Getränk der alten Germanen gewesen.
„Mai“ oder „Maith“, so hieß das herrliche Nationalgetränk der alten Cherusker. Aber als sie zuerst das böhmische Bier tranken, das so bitter war von Hopfen wie Galle, da zogen sie wohl vor Schrecken den Mund breit und riefen: Brrr! Brrr!- daraus entstand vielleicht das Wort Bier.
Die Wenden nannten aber den „Mai“ der Cherusker in ihrer Mundart „Meth“, und so ist sogar der Name jenes Göttergetränkes verfälscht, durch den unsere Vorfahren ihre Kraft und Stärke hatten.
Jenes alte Honigbier wurde aber noch mit allerlei Kräutern, Waldmeister und einheimischem Gewürz, -gerösteten Wurzeln,- veredelt und so wurde ein Getränk hergestellt, das leicht und froh, gesund und stark machte und einen Überschuß an Kraft und Wohlsein hervorrief, so daß wer es viel und oft trank, nie betrunken wurde, vor Lust und Freude aber ganz toll wurde und so übermütig, daß sich die Herren Cherusker bei ihren Festgelagen oft bei den Kragen packten und einander aus reiner Wollust das Fell vergerbten.
Denn dieses Getränk machte so starke Nerven und gab ein solches Lustgefühl, daß bei aller Balgerei und Hauerei kaum ein Schmerz verspürt wurde. Die römischen Schriftsteller erzählen von den stahlharten Nerven der alten Germanen, die jeder Schmerzempfindung trotzten.

HUTER HEINDE MK BÜSTE1
Bei den alten Cheruskern war der Begriff des Heiligen schon derart ausgebildet, daß sie den König ihres Landes als die heilige Hut und Wacht für Ordnung, Recht und Frieden eingesetzt hatten, den sie aber nicht mit den blutigen Geschäften des Kriegführens betrauten. Ihr König galt ihnen als eine geheiligte Person.
Er mußte sich auch ganz besonders wohl mit dem Religionskult befassen, denn nur der, welcher sich die Gunst der Götter sichern konnte, vermochte wohl auch zugleich diese Gunst für sein Volk zu erbeten, so dachte man.
Die alten Landeshuter waren daher auch zugleich die Priester und Obergelehren und standen über den andern, rings im Lande eingesetzten Pröpsten und Priestern, welche zugleich die Richter des Volkes waren.
Die Pröpste hatten sich auch mit der Heilkunde zu befassen und die Kranken zu heilen und ganz besonders waren ihnen auch die Sympathiemittel bekannt, von welchen viele zum Teil sich heute auf natürliche Weise erklären lassen, deren Wirkung zum Teil auch noch unerklärlich ist und deren Kenntnis zumeist verlorengegangen ist.
Der uralte Glaube an Sympathiemittel hat sich im deutschen Volke aus alten Traditionen her vererbt und hat zum Teil auch heute noch seine Berechtigung überall da, wo sich Sympathiemittel bewährt haben. Es gibt eben noch mehr unbekannte, wie bekannte Kräfte in der Natur und auf die Wirkung solcher noch unbekannter Naturkräfte sind die oft wunderbaren Heilerfolge der alten germanischen Pröpste zurückzuführen.
Der Huter des Landes galt als eine durch der Götter Gnade geweihte Persönlichkeit, welcher gleichsam wie ein Vertreter Wodans,- besser gesagt Odins, denn Wodan ist wendisch, – den obersten Gott der Macht und Herrlichkeit im Reiche des Cheruskerlandes als König seines Volkes vertreten sollte. Odins, des Gottes erster Diener und seines Volkes erster Fürst, das war der König der Cherusker. Es war ein Friedensfürst, der Friedens- und Freudenabglanz der Walhalla, des Himmels unserer Urväter.
Was der Papst in Rom der katholischen Christenheit bedeutet, das war der Huter von Heinde seinem Cheruskervolke, eine geheiligte Persönlichkeit, ein Vertreter Gottes, ein Friedensfürst, die Verkörperung der Macht und Herrlichkeit des Himmels.
Da, wo der Friedensfürst der Cherusker residierte, war ein geheiligter Boden, auf dem die Götter auf- und niederstiegen und ihren Willen, ihre Macht und Herrlichkeit offenbarten, es war ein „Hain“.
Es gab jedoch mehrere solche Haine im um liegenden Lande. Was bedeutet das Wort „Hain“?- Man meint neuerdings, es hieße so viel wie Wald. Das ist richtig, aber ungenügend; denn Hain hieß nur der geheiligte Wald. Das Wort Wald kommt von „Wohl“. Das „heilige Wohl“, der geheiligte Wald, das war der Hain, wo die alten Germanen keine Kriege führten, keine Strafen vollzogen, keine Scheltworte gebrauchten, keine Untaten und keine nach ihren Begriffen sündigen Fehler und Handlungen begehen mochten.
Demnach waren das Moral-, das Gottes- und Heiligkeitsgefühl, die Ehrerbietung vor des Königs und Gottes Majestät, die Selbstzucht, schon hochentwickelte Eigenschaften jenes herrlichen Cheruskervolkes.
Denn man glaubte, wer im heiligen Haine irgendein Unrecht beging, würde nie die Pforten der Walhalla schauen, er müsse wie ein Währwulf,- Teufelswolf der Hölle,- unstet durch die Wälder und Berge jagen, den Fluch Odins auf sich tragen und Schreck und Unheil bringen, wo er in der Nacht dem Wanderer begegne oder vor einem Hause lagere.

HUTER HEINDE MK KIRCHE
Im heiligen Haine da wohnte der Friede, da heilten die guten alten Tanten vorwiegend mit Auszügen aus Tannenzapfen (daher „Tanten“), Nadeln, Wurzeln, Bast, Holz und Mark die Kranken, – später wurden sie die klugen Frauen genannt.
Die Tanten waren damals ungefähr das, was bei uns die barmherzigen Schwestern und Diakonissinnen sind, Hilfspersonen bei Kranken.
Die Pröpste selbst aber verordneten ebenfalls heilsame Kräuter, heilten Wunden mit Balsam und Wasser, belehrten das Volk, beteten und sangen und segneten und sprachen Recht und Fluch. Die Pröpste oder Priester der alten Germanen übten so teils im Verborgenen eine unheimliche Macht über das Volk aus; aber sie pflegten auch alle die herrlichen Sagen, die Poesie, die Gotteslehren und die Geschichte des Volkes.

HUTER HEINDE MK BÜSTE2
Heinde hieß also ursprünglich Haine und wird auch heute noch so im Volksmunde gesprochen. [Heinde = Geburtsort vom Begründer der Original-Menschenkenntnis, Carl Huter (1861-1912). Das Dorf Heinde bei Hildesheim wurde inzwischen zur Kleinstadt Bad-Salzdetfurth eingemeindet.]
Die heutigen Bewohner dieses halb idyllisch, halb romantisch gelegenen Dorfes kennen nicht die große historische Vergangenheit ihrer Heimat. Warum nicht ? – Weil sie nirgends aufgeschrieben ist und in der Schule nicht gelehrt wurde, und würde man die ersten deutschen Geschichtsforscher fragen- auch sie wissen wahrscheinlich nicht mehr als die heutigen Bauern von Heinde.
Das muß doch eine merkwürdige Ursache haben. Man hat Akten und Dokumente aus viel älterer Zeit, von den Griechen, Juden und Römern, und die Geschichte seines eigenen Vaterlandes kennt man nicht!

CHERUSKER HU GOLD
[Comment by Medical-Manager Wolfgang Timm: Die redliche wahrhaftige historische Forschung der Deutschen Geschichte wird somit erhellen, warum gerade das zukünftige Heilige Deutschland, das ZUKÜNFTIGE HEILIGE DEUTSCHE REICH als Art Phoenix die zukünftige Leitkraft als Nation in sich trägt, und von der Vorsehung dazu bestimmt ist, alle Nationen, bzw. alle Völker unserer Menschheit auf unserem Heimatplaneten Erde in Frieden in das GOLDENE ZEITALTER zu führen. CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS ist hierbei sozusagen der „MASTER-KEY“! An diesem in der Vergangenheit unzerstörbar gepflanzten heiligen Kern von GERMANIEN (nicht gemeint 12jährige Episode der absoluten Dunkelzeit totalitäres Drittes Reich von Goebbels & Hitler), seinen Urdeutschen Stämmen, Stichwort Cherusker, werden die heute, Jahr 2009, noch sehr mächtigen Dunkelkräfte (NWO, Bilderberger, CFR, Skull&Bones, etc.) definitiv in naher Zukunft scheitern. Deshalb wurde insbesondere in den letzten 150 Jahren von diesen Dunkelmächten alles unternommen, um die wahre Identität des Deutschen Volkes zu verschleiern, zu verleugnen, zu verfälschen und zu pervertieren, schlicht vergessen zu machen. Mit dem naturwissenschaftlichen Nachweis durch den Nicht-Akademiker, unserem wunderbaren Menschen und Privatgelehrten Carl Huter aus Hainde – nämlich der Lebenlichtleitstrahlkraft Helioda in der lebenden Zellen in klarer Abgrenzung zu den anderen Kräften, in der Tradition vom größten deutschen Künstler Albrecht Dürer (1471-1528), und dem generellen naturwissenschaftlichen Nachweis des Empfindungsvermögens der Materie, also der Tatsache der Gedächtniskraft der Materie, eröffnet der Menschheit völlig neue und großartige Möglichkeiten – kurz der Mensch als Individuum wird rück-gebunden (re-ligio) an seine per se unbegrenzten Potentialitäten als Geist-Mensch. Das gesamte Werkvermächtnis von Carl Huter, ca. 12.000 Seiten, vor 100 Jahren kreiert und bestens dokumentiert, zeigt dem Aufrichtigen durch das individuell zu erarbeitende Selbststudium der Original-Menschenkenntnis den Zukunfts-Weg der Menschheit in das Goldene Zeitalter, einer großartigen Epoche des Friedensreiches auf Erden – eben aufgrund dargelegter VERGEISTIGTER NATURWISSENSCHAFT. Heutige moderne Wissenschaftsbereiche bestätigen fortlaufend die Richtigkeit in ihren jeweiligen Forschungen, beispielsweise Masaru Emoto: Die Gedächtniskraft des Wassers.]
Das ging folgendermaßen zu.

DgM077 MK IDEALE LIEBE
Fortsetzung folgt.

HERZ MK X15

Ein Gedanke zu „DgM 077

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s