GEKAPERTER SPEICHER HUSUM oder MASTER & SLAVES

GEKAPERTER SPEICHER HUSUM oder MASTER & SLAVES

Bezug: 28jähriger Geschäftsführer-Novize Enzo, Speicher Husum, aus Kiel!

NICHT-TRANSPARENZ: KARTENVERKAUF KRAFTKLUB

KONSTRUKTIVE KRITIK AN ENZO UNERWÜNSCHT

GENERELLE AUSSCHALTUNG VON KRITIK UND KRITIKERN:
Nicht vorab kommunizierte Speicher Tages-Hausverbote an Enzo-Hauptkritiker Wolfgang Timm und Enzo-Nebenkritiker Hans-Jürgen Hansen

EINSACKEN VON ERHEBLICHEN STEUERGELDER

PUBLIZIERTER ERLEBNISBERICHT vom Enzo-Hauptkritiker Wolfgang Timm, Husum

Am Abend des KRAFTKLUB-Auftrittes mit dem Sänger Felix Brummer im Speicher hatten Enzo-Kritiker Hans-Jürgen Hansen und Wolfgang Timm mit weiterem Freund schönen Sommerabend vor Speicher in Husum mit vielen netten Gesprächen mit Speicherfreunden verbracht.

Lokation: Direkt am Eingangsbereich Speicher.

Date: Freitag 21.07.2017 22:35 Uhr bis 00:30 Uhr.

KRAFTKLUB war gerade dabei sein Equipment abzubauen. Sänger Felix Brummer kontaktierte nach seinem Konzert draußen seine Fangemeinde.

Zuvor auf meinen Rückweg von meiner Fahrradtour von der Nordsee kommend radelte ich die Hafenstraße entlang und musste mich durch Pulk von Menschen vor dem Speicher um 19:30 Uhr durchschlängeln. Mir fielen sofort aufgestellte Barrieren vor der Bühne auf, was ich so noch nie beim Speicher seit Bestehen Mai 1982 erlebt hatte.

Ich sah gegen 23:00 Uhr wie der Sänger von Kraftklub ausdauernd paar Selfies mit überwiegend hübschen weiblichen Fans tätigte und dies sehr genoss.

Nach Fertigung eines Fotos vom Sänger, sprach ich dann mal locker Felix Brummer von KRAFTKLUB direkt an, ob er überhaupt mitbekommen hat, dass es mit dem Kartenverkauf in Husum nicht so optimal für Interessierte an ihn und seine Band ablief, viele Husumer leer ausgingen und dies zu Unmut geführt hatte.

Kommunikativer Sänger Felix Brummer vom zur Zeit sehr angesagten KRAFTKLUB bejahte mir, daß er dies sehr wohl mitbekommen hat!

Mein Freund Hans-Jürgen Hansen, der einen Abschluß in Betriebswirtschaft und Politikwissenschaft hat, der mit Lokalgeschichte befaßt ist, ehrenamtlich im Museumsbereich tätig war und ist, zur Zeit beratendes Mitglied im Kultur- und Bildungsausschuß des Kreises Nordfriesland ist für die Fraktion Die Linke, sowie Beisitzer im Verein der Stiftung zur Erhaltung des Husumer Stadtbildes ist, der ebenfalls als Attac-Aktivist für eine andere, bessere Welt eintritt , wurde gegen 23:20 Uhr nach netten diversen Gesprächen plötzlich mit einem wohl Abend-Hausverbot belegt, welches ihm kommunikativ verbal vom Speicher-Team mitgeteilt wurde, was ihn sichtbar irritierte und zurecht empörte.

Immerhin ist HJH sozusagen Urgestein des Husumer Speicher seit Anbeginn 1982 und auch mal ehrenamtlich, also unentgeltlich, hinter Thresen arbeitend für Speicher tätig gewesen!

Zu erwähnen sind noch die zwei Security-Mitarbeiter, die nach Angaben von HJH, diesen auch nicht reingelassen hatten und ihn auf das Hausverbot ansprachen (woher wußten sie es, hatte jemand ihnen es gesteckt, daß HJH einer der Kritiker war?).

Als HJH darum bat, mal aufs Klo im Speicher gehen zu dürfen, rannte gleich Jan-Martin plus andere Person von ehrenamtlichen Speicher-Crew am Eingang auf ihn zu und untersagten das Betreten der alternativen Kultureinrichtung, er habe für heute Hausverbot! Einem anderen bekannten älteren Husumer Speicher-Mensch war dies sichtbar unangenehm. Daraufhin musste HJH zu sich nach Hause.

Kurz nach 24 Uhr kam ich dann noch für 3-4 Minuten mit unserem Neu-Geschäftsführer-Speicher Husum seit ca. einem Jahr, Enzo aus Kiel, ins lockere Gespräch und Dialog. Hans-Jürgen war wieder zurück vor dem Speicher.

Nachdem unser Speicher-Neu Geschäftsführer Enzo durch uns orientiert war, das Hans-Jürgen und meine Wenigkeit, Wolfgang Timm, vor ihm standen, offenbarte dieser, daß auch ich heute für Speicher Hausverbot habe, welches nach seinen Aussagen sofort vom gesamten Vorstand auf seinen Vorschlag hin einstimmig genehmigt wurde. Lustiger Weise wusste ich hiervon überhaupt nichts, verbrachte netten Abend vor dem Speicher in warmer Sommernacht auf Hafenstrasse mit einigen interessanten Gesprächen mit interessanten Speicher-Freunden draußen.

Ich verwies eingangs unseres spontanen Gesprächs darauf hin, das er wohl mit seiner totalen externalisierten Kartenvergabe, mich und viele Husumer / Nordfriesen total verarscht hatte, da wir überhaupt keinerlei Chance gehabt hätten – eben aufgrund seiner 100%igen KARTENVERGABE an professionellen Kommerziellen "Haifisch"-Konzertveranstalter – überhaupt eine Karte zu erhalten!

Positiv zu würdigen ist, daß Enzo dank seiner exzellenten Kontakte im Musik-Geschäft KRAFTKLUB vor ihrem Auftritt in Cuxhafen sehr kurzfristig für Speicher in Husum gewinnen konnte, wenn auch der Platz mit ca. 160 Plätzen viel zu klein ist für eine solch angesagte Gruppe KRAFTKLUB!

Ich bemerkte Enzo gegenüber, viele Husumer / Nordfriesen sind aufgrund seiner KOMMERZIALISIERTEN Kartenvergabe (ausschließlich via Internet datenelektronisch) ins Leere gegangen. Dies führte de facto zu viel Unmut bei KRAFTKLUB-Interessierten!

Ich betonte, daß seine Stelle und Speicher erheblich subventioniert ist von Steuergelder, also von uns allen Husumer & Nordfriesen mitfinanziert ist! Sozusagen Enzo als "MASTER" sahnt Steuergeldknete ab, alle anderen sozusagen Speicher-"SLAVES" arbeiten ehrenamtlich unentgeltlich auf sozusagen Sklaven-Niveau, er kassiert / sahnt vor allem für seine Stelle Steuergelder ab! (KRAFTKLUB mit dem Lied "Sklave" die im Arbeitsleben Arbeitenden immerhin so benannt.)

"MASTER" Enzo als mehr "Wikinger"-Gestalt, so die Beobachtung unseres dritten Freundes aus Nordfriesland, vor mir stehend – im Kontrast zur mehr zierlichen Geschäftsführerin vor ihm -, die ihm ein etabliertes bestens dastehenden Speicher vermachte! (SPEICHER selbst wird seit Jahren vom Bürgermeister Schmitz persönlich protegiert, der Stadverwaltungschef ist häufiger Gast im SPEICHER!) äußerte mir als seinen Haupt-Kritiker Wolfgang Timm gegenüber, daß ihm meine Kommentare auf Facebook, wo zahlreiche FB-Kommentatoren nach Karten bettelten, da diese leer ausgegangen waren, was zurecht zu großem Unmut geführt hatte, der auch auf Community FB entsprechender Speicherfreunde artikuliert wurde, zu meinem Tages-Hausverbot durch ihn initiiert führte, was ich jedoch bis dahin garnicht mitbekommen hatte, zumal wir dann eh Richtung Blockhütte den netten Abend vor dem Speicher verließen.

Kritik an seiner Person konkret und belegt an seiner Managementfunktion der merkwürdigen KARTENVERGABE für KRAFTKLUB empfand Enzo wohl als Majestätsbeleidigung, welches sofort betreffenden Publizisten und Husumer Speicherfreund Wolfgang Timm auszuschalten gilt und entsprechendes Tages-Hausverbot aussprach.

Ich sprach noch abschließend Enzo daraufhin an, ob er es geil findet, wenn Speicher-Freunde um Karten betteln müssten, ein entsprechender Hype stattfindet und viele leer ausgingen. Seine Antwort, wenn in drei Minuten Karten ausverkauft sind, sieht er dies positiv als sein Erfolg.

Persönlichen Fehler einzuräumen , das hier einiges im Einzelfall Kartenvergabe KRAFTKLUB suboptimal lief, zu viel Unmut führte, tangierte Enzo Null und sei seiner Meinung nach schlicht hinzunehmen!

Ich versuchte zu verdeutlichen, das er vielleicht alles besser und transparent kommunizieren möchte. Zu meinem unbemerkten Tages-Hausverbot bemerkte er lediglich lapidar, das hätte ich mir doch denken können.

Ich verdeutlichte "MASTER Enzo", seit Mittwoch Nachmittag hätte ich nach Facebook-Kommentierung mich überhaupt 2 Tage nicht mehr geäußert und somit meinen positiven Beitrag zur Entspannung der notwendigen Konfliktbenennung KARTENVERKAUF der zu viel Unmut geführt hatte, positiv getätigt.

Meine Wenigkeit ist seit 1980 Husumer, ich bin kritisch und hinterfragend und diesbezüglich durch diverse hochkarätige Ausbildungen u.a. Klassenbester in Dienstleistung & Management im Gesundheitswesen meiner 9monatigen Vollzeitweiterbildung mit Fachärzten in München, 2002, berufsbegleitende Fortbildung in Systemischer Beratung/Therapie in Stuttgart, bestens geschult.

Meine zentrale Frage bleibt, ob es okay sei, das ein erheblich subventionierter Speicher, im Kontext von sozialen Streichungen diverser anderer Sozialprojekte im Kreis NF und Stadt Husum, es überhaupt legitim sei, KARTENVERGABE an externen "Haifisch"-Konzert-Management 100% zu vergeben, der zig Bands unter kapitalistischen Bedingungen unter seiner Knute hat, wie hier KRAFTKLUB?!

FAZIT:

DIE KOMMENTIERUNG VON HJH UND SEINE DIESBEZÜGLICHEN FRAGEN IN BEZUG AUF MEINE KRITIK ALS HAUPTKRITIKER VON ENZO SIND VOLL BERECHTIGT UND HÄTTEN IN SEINEM FALL NIEMALS ZU EINEM TAGES-HAUSVERBOT FÜHREN DÜRFEN! DIESES MICH BEFREMDENDE HAUSVERBOT VON HJH ALS NEBENKRITIKER, WELCHES SOGAR DER "SLAVES" VORSTAND AUF WUNSCH SEINES "MASTER" ENZO EINFACH ABGENICKT HATTEN, IRRITIERT ALS NICHT VERHÄLTNISMÄSSIG UND WENIG SOUVERÄNE ÜBERREAKTION!

Trotz diskriminierenden Tages-Hausverbotes an den Boten der berechtigten Kritik Wolfgang Timm, initiiert durch "MASTER" Enzo, abgenickt vom Vorstand, bleibt meine berechtigte Kritik, eben zum Wohl aller Husumer / Nordfriesen mit Speicher, alle KONTROLLORGANE, Kreis NF, Landrat; Stadt Husum; KULTURAUSSCHÜSSE unmissverständlich in die Pflicht zu nehmen und hierüber vorab informiert zu haben!

SELBSTVERSTÄNDLICH ist nach der Sommerpause sehr genau zu erörtern, ob Kreis Nordfriesland und Stadt Husum, Kulturausschüsse der eigenmächtigen KOMMERZIALISIERUNG (hier konkret KARTENVERGABE KRAFTKLUB) vom jungen Geschäftsführer Enzo entsprechenden STEUERGELD-Missbrauch weiterhin auf Kosten / zu Lasten aller Husumer / Nordfriesen zustimmen wird!

In diesem Kontext ist auf signifikante Preissteigerungen des Eintritts seit "MASTER" Enzo aus Kiel hier tätig ist, zu verweisen. Stichworte Abschaffung der monatlich erhältlichen Freikarten für sozial finanzschwache Husumer über Stadt Husum; Kontrolle, ob neue 5- Euro Regelung für alle Konzerte überhaupt eingehalten wurde. Viele Konzerte sind sofort ausverkauft, 5- Euro Regelung greift hier nicht!

Faszinierend, wie konstruktive Kritik und sein Botschafter Timm mit Sippenhaft von Freund HJH aufgrund seiner bestätigenden kritischen Reaktion und Zustimmung von meiner Fundamentalkritik an Enzo bzgl. KARTENVERGABE KRAFTKLUB gleich mit ausgeschaltet werden sollte.

MERKE:
WER BERECHTIGTE KRITIK IM OBERSTEN MANAGEMENT, HIER ENZO, SPEICHER, NICHT AUSHÄLT, HAT EH SEINE FUNKTION ZUM WOHLE HUSUMS UND NORDFRIESLAND SELBSTDISQUALIFIZIEREND VERFEHLT, DA WOHL NICHT AUSREICHEND CHARAKTERFEST! ICH BIN SICHER, BEI EINER KAMPFABSTIMMUNG ALLER HUSUMER KONTRA KARTENVERGABE ENZO DIE MEHRHEIT AUF MEINER SEITE ZU WISSEN!

Bezeichnend:

"MASTER" Enzo hielt es nicht für notwendig fair und transparent dieses Tages-Hausverbot via Mail vorab überhaupt an seinen HAUPTKRITIKER Wolfgang Timm sowie in Sippenhaft genommenen Nebenkritiker HJH zu kommunizieren, zur Kenntnis zu geben. Der junge bezahlte Geschäftsführer schickte stattdessen sein Speicher-Fußvolk, sozusagen Speicher "SLAVES" vor, u.a. Jan-Martin, der mir sehr genervt erschien, dies zu tätigen, inklusive den extra für KRAFTKLUB eingestellten zwei Security-Mitarbeitern!

Willkommen in der Meinungs-Diktatur,
die berechtigte Kritik / seine konstruktiven Kritiker zum Wohl der Gemeinschaft, separiert, ausschließt und mundtot wünscht!

Wenn dieses charakterschwache und nicht selbstbewusste Gebaren vom Vorstand und Geschäftsführer-Neu Speicher, Husum, prototypisch für ganz Husum und Nordfriesland und Kulturschaffende sein sollte, na dann Gute Nacht!

Mit freundlichen Grüßen
Publizist/ Diplom Psychologe & Medical-Manager Wolfgang Timm, Husum
[Klassenbester 9monatige Vollzeitweiterbildung in Dienstleistung und Management mit Fachärzten in München, 2002]

LINKs:

PUBLIKATIONEN von Wolfgang Timm, Husum

Zur Kenntnis Bürgermeister Stadt Husum, Landrat Kreis NF
http://helioda1.blogspot.de/2017/07/lokal-speicher-husum-unhaltbare.html

Blogbeitrag wurde zum Wohle des Speichers und seiner Husumer & Nordfriesischen Fangemeinde Mittwoch von Wolfgang Timm für den Husumer Verlag Carl-Huter-Zentral-Archiv, etabliert exzellent datenelektronisch und in Print national und international vernetzt, publiziert!

Es enthält gesamte Doku, Mail-Korrespondenz, mit expliziter Aufforderung des in die Pflichtnahme der Kontrollorgane Stadt Husum, Herr Bürgermeister Schmitz; Kreis Nordfriesland, Herr Landrat Harrsen; Kulturausschüsse, sowie des gleichgeschalteten Vorstand Speichers durch Enzo!

CHZA1: REGIONAL: GEKAPERTER SPEICHER HUSUM ODER "MASTER & SLAVES" – BEZUG JUNGER GESCHÄFTSFÜHRER-NOVIZE AUS KIEL. (HELIODA1)
https://chza1.blogspot.com/2017/07/regional-gekaperter-speicher-husum-oder.html

: REGIONAL: GEKAPERTER SPEICHER HUSUM ODER "MASTER & SLAVES – BEZUG JUNGER GESCHÄFTSFÜHRER-NOVIZE AUS KIEL. (HELIODA1)
http://helioda1.blogspot.com/2017/07/regional-gekaperter-speicher-husum-oder.html

PS: Also ich hatte in meinem Leben Kritik und Kritiker immer als positiven Ansporn betrachtet, noch positionierter als Persönlichkeit mich zu entwickeln und positiv unbequeme Wahrheiten anzunehmen, damit individuell zu wachsen und zu erstarken!

Seit 12 Jahre Merkel in BRD sehe ich viel Ängstlichkeit, wenig Selbstbewusstsein und devotes Verhalten bei vielen Bequemlichkeitsgewohnten Mitmenschen, insbesondere im schönen Bundesland "Schläfrig-Holstein", unfähig und zu bequem, mal alles zu hinterfragen und kritisch zu durchdenken! Auch mal eine ganz andere Sichtweise und Herangehensweise auszuprobieren. Damit ist man natürlich leichte Beute für Manipulation und Indoktrination durch Politik-Profis. Hauptsache Friede Freude Eierkuchen und Wohlfühlen in seinem Sklavendasein, welches man noch eifrig verteidigt gegen jegliche Art anderer und kritischer, insbesondere individueller selbstbewusster Betrachtungsweise!

Tja von Kiel aus wurde Westküste ja schon seit Gründung von Schleswig-Holstein immer benachteiligt und zu Lasten von uns Nordfriesen abgefertigt!

Man kann sich auch alles schönreden! ARME WESTKÜSTE!


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s